• Foto: www.pixabay.com

  • Foto: JenaFoto.24, www.pixelio.de

  • Foto: www.pixabay.com

Seniorenpolitisches Gesamtkonzept – für mehr Lebensqualität im Alter

Ausgehend von einer groß angelegten Bürgerbefragung von Personen ab 63 Jahren aus dem Frühjahr 2011 mit der hohen Beteiligung von 62 % wurde ein seniorenpolitisches Gesamtkonzept entwickelt, mit dem Ziel, das unmittelbare Lebensumfeld älterer Bürger attraktiv zu gestalten und Senioren eine möglichst hohe Lebensqualität und Selbstbestimmung im Alter zu bieten.

Beteiligt an der Ausarbeitung war ein Begleitgremium aus Mitgliedern der im Kreistag vertretenen Fraktionen, der Wohlfahrtsverbände, Vertretern der Kirchen, Städte und Gemeinden, der Pflegedienste und Pflegeheime und der Seniorenvertretungen sowie der innerhalb des Landratsamtes eingesetzten Projektgruppe. Daneben engagierten sich im Rahmen von Fachexpertenrunden Fachleute, wie Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit und Vertreter der Kreiskliniken, der Pflegekassen sowie der Wohnungsbaugenossenschaften. Die Umsetzung des Konzeptes wurde im Juli 2012 vom Kreistag beschlossen.

Umgesetzt wurde:

- Ausbildung von Wohnberatungspersonal
- Unterstützung und Aufbau von Nachbarschaftshilfen
- Einsatz Ehrenamtlicher als Unterstützung für Senioren, die sich zusätzliche Hilfe  finanziell nicht leisten können

Darüber hinaus ist ein flächendeckender Ausbau von Angeboten zur Unterstützung im Alltag in Städten, Märkten und Gemeinden erforderlich, genauso wie die Information von Angehörigen über Unterstützungsangebote im Landkreis und wohnortnahe Anlaufstellen für eine Erstberatung.

Seniorenforum

Das im Dezember 2016 gegründete Seniorenforum altmühlfranken entstand aus der Umsetzung des Seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes und trifft jährlich zu bestimmten Themen zusammen.

Das Seniorenforum dient dem regelmäßigen Austausch der Seniorenbeiräte und Seniorenbeauftragten hinsichtlich der notwendigen Maßnahmen in Bezug auf die demografischen Veränderungen in den Kommunen des Landkreises. Die Aufgaben erstrecken sich über die Nahversorgung, Dienstleistungen und Mobilität, Gesundheit und Pflege sowie gesellschaftliche Teilhabe und bürgerschaftliches Engagement. Zudem sollen neue Wohnformen und selbstbestimmtes Wohnen ermöglicht bzw. gestaltet werden.

PflegeFORUM altmühlfranken

Das PflegeFORUM altmühlfranken ist ein Kompetenznetzwerk für alle Beteiligten am Pflegeprozess. Als wichtige Austauschplattform für die Region informiert das Forum Pflegekräfte regelmäßig über Neuerungen aus dem Pflegebereich und regionale Angelegenheiten, aber auch pflegende Angehörige über regionale Angebote. Folgende Ziele stehen dabei im Fokus: fachlicher Austausch, institutionsübergreifende Qualitätssicherung, Personalentwicklung und Fortbildung, Interessensvertretung in der Öffentlichkeit, Verbesserung der Schnittstellenkommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Gesundheitsmanagement für Pflegende, Austausch zu berufsethischen Fragen und Zusammenarbeit mit gesundheitspolitischen Gremien.

Ansprechpartner sind: 

Geschäftsstelle Gesundheitsregionplus

Niederhofener Straße 3, 91781 Weißenburg
Theresa Hausen
09141 902-426
E-Mail senden

Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen, Gebäude G

Zusätzliche Ansprechpartnerin:
Nina Silbereisen 09141 902-465

PflegeFORUM altmühlfranken

1. Vorsitzender Oliver Riedel
0911 7580-2000
E-Mail senden

Gesundheitsregionplus altmühlfranken

Die Gesundheitsregionplus ist ein fachlich kompetentes Netzwerk regionaler Akteure und optimiert die wohnortnahe Gesundheitsversorgung und -vorsorge. Dabei werden die Schwerpunktthemen ärztliche, pflegerische und palliative Versorgung sowie Gesundheitsförderung und Prävention von Fachexperten in verschiedenen Arbeitsgruppen bearbeitet. Die Gesundheitsregionplus bietet dadurch eine Plattform für die Entwicklung von zielgerichteten Lösungsansätzen und Gestaltung regionaler Interventionen. Im Vordergrund steht die Vernetzung der regionalen Experten und Akteure des Gesundheitswesens zur Schaffung nachhaltiger Strukturen und Projekte für die Gesundheit der Landkreisbevölkerung. 

Weitergehende Informationen zu den eingerichteten Arbeitsgruppen und den laufenden Projekten sind auf der Homepage des Landkreises unter  www.altmuehlfranken.de/­gesundheitsregionplus/ zu finden.

Ansprechpartner im Landratsamt:

Gesundheitsregionplus altmühlfranken

Niederhofener Straße 3, 91781 Weißenburg
Theresa Hausen
09141 902-426
E-Mail senden

Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen Gebäude G

Zusätzliche Ansprechpartnerin:
Nina Silbereisen 09141 902-465

Foto: www.pixabay.com